Die Initiative "Grünes Palästina" startet im Westjordanland

Wird gerade wiedergegeben

Nächstes Video beginnt in : 7 Abspielen

Die Initiative "Grünes Palästina" startet im Westjordanland

Die Initiative "Grünes Palästina" startet im Westjordanland
Video erneut abspielen
Als nächstes

Rechtsexperte - Airline haftet in jedem Fall

Schalten Sie Ihren persönlichen NFL Now Stream frei, indem Sie sich auf NFL.com anmelden

Die Initiative "Grünes Palästina" startet im Westjordanland

von Reuters DE Videos 2:00 Min.

Die Initiative "Grünes Palästina" startet im Westjordanland

von Reuters DE Videos 2:00 Min.

Im Westjordanland nahe der Stadt Bilin sind am Donnerstag zahlreiche Palästinenser zusammengekommen, um die Initiative "Grünes Palästina" zu starten. Ihr Plan ist, im Grenzbereich zu Israel Millionen Bäume zu pflanzen, um die Pflanzen zu ersetzen, die beim Bau der israelischen Grenzanlagen zerstört wurden. Der palästinensische Landwirtschaftsminister, Waleed Assaf: "Wir sind heute stolz auf unsere Märtyrer, die es uns leicht machen, hier zu sein. Ohne sie wären wir nicht hierher gekommen. Dieser Ort hat eine große, symbolische Bedeutung." Die Gegend, in der die Bäume gepflanzt werden sollen, war den Palästinensern nach einer Entscheidung des Obersten Gerichts in Israel zurückgegeben worden. Sie sollten so einen besseren Zugang zu dem Ackerland in der Nähe von Bilin bekommen. Das kleine Dorf war über Jahre immer wieder Schauplatz von Kämpfen zwischen israelischen Soldaten und Palästinensern. "Dieses Projekt wird über Jahre weitergehen, bis Palästina ein grünes Land ist, so wie es in der Vergangenheit war", sagte Assaf. Palästinensische Bauern waren schon 2005 mit einer Klage gegen den Verlauf der israelischen Grenze vorgegangen, weil diese sie von ihrem Land getrennt hatte. Das Gericht entschied zugunsten der Bauern, die Grenze wurde umgelegt - nach einem jahrelangen Hin und Her mit dem israelischen Verteidigungsministerium. "Dieses Projekt ist wichtig für die Bauern, vor allem in den Bereichen, in denen Israel Siedlungen bauen will. Dieses Projekt schützt das Land also vor der Gier der Besatzer und Siedler", sagte der Landwirt Sameer Bournat Trotz des Gerichtsbeschlusses sind 20 Hektar Land immer noch nicht für ihre Besitzer erreichbar. Die Bäume von "Grünes Palästina" sollen überall im Westjordanland an der Grenze zu Israel gepflanzt werden. ORT: BILIN (WESTJORDANLAND)

Meistgeklickt

Meistgeklickt

  1. 2:32

    Rechtsexperte - Airline haftet in jedem Fall

  2. 2:05

    Neue Cockpit-Vorschrift in Anwendung

  3. 1:48

    Gauck besucht Trauerfeier in Haltern am See für die Opfer des Flugzeugabsturzes

  4. 1:09

    Deutsche Airlines: Zwei-Personen-Regel wird eingeführt

  5. 1:03

    Düsseldorfer Staatsanwalt Kumpa bestätigt den Fund von medizinischen Dokumenten

  6. 5:17

    Bilder der Woche

Champions League

  1. 1:54

    BVB-Fans enttäuscht: 'Richtig, richtig sauer bin ich'

  2. 1:30

    Barca schlägt City: 'Der beste Spieler aller Zeiten'

  3. 1:05

    Buffon freut sich auf CL-Achtelfinale 'im Tempel'

  4. 1:05

    Simeone: 'Elfmeterschießen kannst du nicht trainieren'

  5. 1:18

    Roger Schmidt: 'Haben uns leider nicht belohnt'

  6. 1:32

    Klopp: 'Schwierigste Aufgabe, die es im Fußball gibt'

Musik-Clips: Top 20

  1. 4:09

    Ellie Goulding - Love Me Like You Do (Official Video)

  2. 3:11

    Rihanna, Kanye West, Paul McCartney - FourFiveSeconds

  3. 3:42

    Kygo - Firestone

  4. 4:30

    Mark Ronson - Uptown Funk

  5. 3:07

    Philip George - Wish You Were Mine

  6. 3:33

    Hoodie Allen - All About It ft. Ed Sheeran - Tune in on Dec. 5 for the LIVE concert! #YahooLive